16
De
Andere Ansichten
16.12.2014 10:03

Wieder einmal musste ich begreifen, dass nicht alle Menschen über Pferde so denken wie ich das tue.

Das Pferd für mich ist in erster Linie ein Freund auf Lebenszeit, der mich durch die Jahre begleitet und an meiner Seite ist, in guten wie in schlechten Zeiten. Alles würde ich tun, um meinem Pferd Sicherheit und Geborgenheit zu geben, Krankheiten zu besiegen und vor allem ein artgerechtes, zufriedenes Leben zu gewährleisten, ein lebenswertes Leben. Und ich stelle immer wieder zu meinem Bedauern fest, dass nicht alle Menschen so handeln.

Es gibt einen Satz, den ich leider allzu oft höre: Du kannst sie nicht alle retten!

Ja leider ist das so und ich hoffe inständig das sich das vielleicht eines Tages ändern könnte. Das ist die einzige Hoffnung, die mir bleibt, wenn ich sehe wozu die Menschen fähig sind. Haben wir nicht viel gelernt über das Wesen Pferd in den letzten 20 Jahren? Gibt es nicht so viele moderne Ansichten die die Pferdehaltung eigentlich revolutionieren müssten? Wieso passiert dann so wenig in dieser Welt?

Ich sehe soviel Unwissenheit, soviel Engstirnigkeit. Menschen, die sich nicht von Gewalt gegenüber dem Pferd abbringen lassen, die sich förmlich in diese Wut hineinsteigern und der Gewalt freien Lauf lassen ohne überhaupt genau zu wissen warum das Tier gegen ihren Willen handelt. Sind sie nicht fähig sich selbst unter Kontrolle zu halten? Wie sollen sie dann Pferde vernünftig schulen?

Für viele ist Gewalt die einzige Lösung. Ich sage Euch: Für mich nicht! Und alle da draußen die das Gegenteil behaupten sind für mich schlichtweg UNWISSEND, denn es gibt anderen Wege die sie einschlagen könnten wenn sie sich darüber nur einen Funken Gedanken machen würden und nicht an veralteten Ansichten kleben würden wie die Fliegen an einem Stück toten Fleisches.

Kommentare


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!